Radiologische Klinik

Als Radiologische Klinik arbeiten wir eng mit den anderen Fach­kliniken im EVK zusammen. Dank modernerster Technik liefern wir unseren Partnern präzise Diagnosen und damit wegweisende Infor­mationen zur weiteren Behandlung unserer Patienten.

Angiographie & interventionelle Radiologie

Die Angiographie ist eine Röntgenuntersuchung zur Gefäßdarstellung. Indem wir Kontrastmittel in das Gefäßsystem spritzen, machen wir alle Arterien (Schlagadern) des Körpers sichtbar.

Das Kontrastmittel verabreichen wir über einen dünnen Katheter. Dazu punktieren wir nach örtlicher Betäubung das Gefäßsystem, entweder über die Leiste oder über den Arm. Die Entscheidung trifft der Arzt mit Ihnen gemeinsam.

Wir führen diagnostische Angiographien folgender Gefäßbereiche durch:

  • Becken-Bein-Angiographie
  • Arm-Hand-Angiographie
  • Carotis-Angiographie (Halsschlagader)
  • Bauchgefäß-Angiographie
  • Shunt-Angiographien bei Dialysepatienten
  • Venendarstellung

Interventionelle Angiographien sind therapeutische Eingriffe am Gefäßsystem. Der Zugang erfolgt meist über die Leistenarterie oder die Armarterie.

In unserer Abteilung führen wir folgende Eingriffe durch:

  • Ballondehnung und Stentimplantation insbesondere der Becken-, Bein-, Arm und Bauchgefäße
  • Carotis-Stent-Implantation, bei Verengungen der Halsschlagadern
  • Minimalinvasive Aortenprothesen-Implantationen in Zusammenarbeit mit der Gefäßchirurgie, zur Behandlung eines Aneurysma der Bauch-Beckengefäße
  • Medikamentöse örtliche Lysetherapie bei Gefäßverschlüssen
  • Aspirationsembolektomie (Entfernen von Blutgerinseln in den Beingefäßen bei akutem Verschluss)
  • TIPPS (transjugulärer intrahepatischer portosystemischer Shunt)
  • Embolisationen von Blutungen (Tumorblutung, Unfallblutung, unstillbare Nasenblutungen)

Sie erreichen die Abteilung für Angiographie und interventionelle Radiologie telefonisch unter 0211/919 - 1052.