Strahlen­therapie

Im Evangelischen Krankenhaus Düsseldorf finden Sie eine Abteilung mit persönlich geprägter Atmosphäre. Wir beraten Sie gerne und werden mit Ihnen zusammen die richtige Therapiestrategie entwickeln.

Bestrahlung

Die Bestrahlung selbst

Erfahrungsgemäß legt sich die leichte Anspannung, die Sie bei der ersten Einstellung gespürt haben mögen, innerhalb der nächsten Behandlungstage. Wenn man sieht, dass tatsächlich jeden Tag dasselbe geschieht, dass die Bestrahlung nicht spürbar und schon gar nicht heiß ist und dass nicht der ganze Behandlungstag von Erschöpfung geprägt ist, dann gewinnt man Schritt für Schritt seine innere Ruhe wieder. Lassen Sie sich einfach darauf ein.

Die Bestrahlung selbst dauert nur einige Minuten. Wir gehen gemeinsam mit Ihnen in den Behandlungsraum, kontrollieren Ihre Liegeposition und richten das Therapiegerät ein.
Dann werden die einzelnen Einstellungen Schritt für Schritt abgearbeitet. Die Beiträge der einzelnen Einstellungen summieren sich im Zielgebiet zu der Tagesdosis auf.
Dieser gesamte Ablauf nimmt dann meist ca. 15 Minuten in Anspruch.

Im weiteren Verlauf der Behandlung werden die Kontrollen für die Einstellungen des Gerätes und Ihre Liegeposition gelegentlich wiederholt. Das kann am zweiten und dritten Tag, in wöchentlicher Wiederholung oder nach einem individuellen Schema geschehen. Ziel ist es immer, nachzuweisen dass tatsächlich plangemäß bestrahlt wird.
Die Behandlung findet im Regelfall täglich von montags bis freitags statt. Sie erhalten üblicherweise einen Termin zu einer festen Uhrzeit. Sollten Sie einmal dringend verhindert sein, sprechen Sie uns bitte an, damit wir einen Ausweichtermin finden. Unnötige Behandlungspausen sollten wir vermeiden.

Ambulante Behandlung

Die meisten unserer Behandlungen werden ambulant durchgeführt. Auch eine Kombinationstherapie mit einer gleichzeitigen Chemotherapie ist nicht notwendigerweise mit einem stationären Aufenthalt verbunden. Mit unserem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) am Evangelischen Krankenhaus können wir Ihnen eine umfassende ambulante Krebsversorgung bieten. Strahlentherapeuten und Hämato-Onkologen arbeiten hier eng zusammen. Für viele Menschen ist diese ambulante Situation ideal, weil sie in ihrem Sozialumfeld bleiben können und dadurch Unterstützung und Stabilisierung erfahren. Auch die Wahrnehmung beruflicher Tätigkeiten kann so möglich bleiben, sofern dies von Ihnen gewünscht wird und medizinisch vertretbar erscheint. Sollte aber eine stationäre Betreuung notwendig werden, können wir jederzeit auf erfahrene Stationen in unserem Haus zurückgreifen.

Die Anfahrt zur ambulanten Behandlung ist unproblematisch. Wenn Sie mit dem eigenen PKW kommen, können wir Ihnen Parkplätze anbieten. Häufig ist auch nichts gegen eine Anfahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr einzuwenden. Auch die Anfahrt mit einem Taxi ist problemlos, wo sie notwendig und mit der Krankenkasse abgesprochen ist.

Während des Behandlungsverlaufes sind wir selbstverständlich für Sie da. Am Behandlungsgerät ist vor allem die Medizinisch-Technische Assistentin (MTA) die erste Ansprechpartnerin für Sie. Unsere MTA´s sind gut und fachspezifisch ausgebildet und verfügen über langjährige Erfahrungen in der Strahlentherapie. Bei Fragen und Problemen können Sie sich jederzeit an sie wenden. Aber auch wir, die Ärzte, stehen bei Problemen und Rückfragen jederzeit zur Verfügung. Allein durch die persönliche Atmosphäre der Abteilung werden sich regelmäßige Kontakte ergeben.

Zum Abschluss der Behandlung werden wir noch einmal ein ausführliches Gespräch führen. Wie muss ich mich nach der Behandlung verhalten? Wann und in welchem Maß darf ich Sport treiben? Wie sollte die Nachsorge aussehen? Das sind Fragen, die wir gemeinsam erörtern werden.

Auch die Frage einer Rehabilitation oder Anschlussheilbehandlung sollte bedacht sein.
Dazu steht Ihnen im Verlauf der Therapie unser Sozialdienst zur Verfügung. Dort können auch Fragen der Bedeutung von Schwerbehindertenausweisen und Lösungen von Betreuungsproblemen ausführlich und kompetent besprochen werden. Sprechen Sie uns bitte an!