Nachrichten / Stories

Wenn Sie Fragen zu diesen Nachrichten oder anderen Themen haben, sprechen Sie uns an. Den Kontakt zur Abteilung Unter­nehmens­kommu­nikation finden Sie unter „Presse und Medien“.

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Alarmsignale frühzeitig erkennen

Bild Bauchspeicheldrüsenkrebs: Alarmsignale frühzeitig erkennen

Telefonsprechstunde und Infoabend im EVK Düsseldorf zum Weltpankreaskrebstag

Düsseldorf, 13.11.2018 – Mitte November findet deutschlandweit bereits zum fünften Mal der Weltpankreaskrebstag statt. Auch die Experten des Pankreaszentrums des Evangelischen Krankenhauses Düsseldorf informieren über die Entstehung und Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs. Dazu finden eine Telefonsprechstunde sowie ein Infoabend mit Experten aus dem EVK Düsseldorf statt. Am Donnerstag, 22. November, beantworten  Prof. Dr. Werner Hartwig und Dr. Henning Bredenfeld von 15.00 bis 17.00 Uhr in einer Telefonsprechstunde unter der Telefonnummer 0211/919 1005 alle Fragen rund um die tückische Krebserkrankung. Prof. Dr. Werner Hartwig ist Chefarzt der Chirurgischen Klinik und Leiter des Pankreaszentrums am EVK und Dr. Henning Bredenfeld Leiter des Onkologischen Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ). Gemeinsam mit weiteren Experten betreuen sie das zertifizierte Pankreaszentrum am EVK Düsseldorf, das inzwischen größte Pankreaszentrum in Düsseldorf und der Region.

Knapp eine Woche später, am Mittwoch, 28.11.2018 findet von 18.00 bis 19.30 Uhr eine Infoveranstaltung im EVK Düsseldorf zu dem Thema statt. Hier informieren die Pankreasexperten über das Erkennen, Behandeln und Nachsorgen von Bauchspeicheldrüsenkrebs und stehen für alle Fragen zur Verfügung.

Die Bauchspeicheldrüse oder auf Griechisch „Pankreas“ ist ein eher unscheinbares Organ. Sie liegt zwischen Magen und Wirbelsäule, ist rund zwei Zentimeter dick, drei bis vier Zentimeter breit und zwischen 15 und 20 Zentimetern lang. Das Pankreas bildet Verdauungsenzyme, die für die Ernährung wichtige Nährstoffe aufspalten. Zudem entstehen hier Hormone; das bekannteste davon ist Insulin, das den Zuckerhaushalt reguliert. Wird Insulin nicht mehr im Pankreas gebildet, erkrankt der Mensch an Diabetes mellitus.

Der Bauchspeicheldrüsenkrebs spielt als Erkrankung und Todesursache eine zunehmende Bedeutung und gilt als besonders aggressiv. Dieser bösartige Tumor wird oft erst entdeckt, wenn ein Patient schon Symptome wie Oberbauchschmerzen, starken Gewichtsverlust oder Müdigkeit verspürt. Durch neueste Erkenntnisse über die Entstehung dieser heimtückischen Erkrankung gelingt es heute immer häufiger, schon Vorstufen oder frühe Tumorstadien zu erkennen und zu behandeln. Viele Prominente sind in jüngster Vergangenheit an Pankreaskrebs gestorben, so Steve Jobs, Patrick Swayze oder Luciano Pavarotti. Bauchspeicheldrüsenkrebs ist mit 10.000 Neuerkrankungen pro Jahr in Deutschland zwar eher eine seltene Erkrankung, doch nimmt sie aufgrund des demografischen Wandels immer stärker zu.


Experten antworten

Telefonsprechstunde zum Welt-Prankreaskrebstag

mit Prof. Dr. Werner Hartwig und Dr. Henning Bredenfeld

Donnerstag, 22.10.2018 von 15:00 bis 17:00 Uhr

Rufen Sie an: 0211/919 1005


Experten treffen

Bauchspeicheldrüsenkrebs frühzeitig erkennen und behandeln

Mittwoch, 28.10.2018, 18.00 bis 19.30 Uhr

EVK Düsseldorf, Kirchfeldstraße 40

7. Obergeschoss

Der Eintritt ist kostenlos

Zurück