Nachrichten / Stories

Wenn Sie Fragen zu diesen Nachrichten oder anderen Themen haben, sprechen Sie uns an. Den Kontakt zur Abteilung Unter­nehmens­kommu­nikation finden Sie unter „Presse und Medien“.

Ein Riesentopf Soljanka für das Hospiz am EVK

Ein Riesentopf Soljanka für das Hospiz am EVK

Gastronom Michael Reinhardt dankt Mitarbeitenden

 

Düsseldorf, 09.04.2020 – Hospizleiterin Barbara Krug hat heute im Treppenhaus des Hospizes am EVK Düsseldorf einen Topf köstlicher Soljanka von Michael Reinhardt und seiner Tochter Marie Sophie in Empfang genommen, um sie an ihre Mitarbeitenden zu verteilen.

Über 40 Portionen hat der Gastronom, der in Ludenberg das Reinhardt’s Restaurant auf Gut Moschenhof betreibt, für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des stationären Hospizes in der Kirchfeldstraße 35 sowie des ambulanten Hospizes und des Palliative Care Teams gekocht.
Das Gute an der schmackhaften Traditionssuppe aus Mettwurst, Knoblauch, Paprika und Tomaten: den ganzen Tag kann sie immer wieder erwärmt werden und schmeckt dabei besser denn je. So können alle Mitarbeitenden sie genießen, wann auch immer sie heute ihren Dienst leisten.

Als Michael Reinhardt von Tim Mälzers Aktion „Kochen für Helden“ gehört hat, war er sofort Feuer und Flamme. Barbara Krug kennt er gut, gemeinsam waren sie während der Flüchtlingskrise in Gerresheim aktiv. Seitdem ist einer seiner drei Azubis ein junger Mann aus Syrien, der in Kürze seine Abschlussprüfung zum Koch bei ihm macht.

So fiel ihm seine Wahl leicht: Michael Reinhardt will mit seiner Aktion seinen Dank denen aussprechen, die in dieser schwierigen Zeit für Sterbenskranke am Lebensende da sind: „Mich beeindruckt seit langem schon, was das Hospiz leistet, umso wichtiger ist es mir, heute einmal Danke zu sagen. Danke, dass ihr alle in dieser Krise für uns da seid!“

Zurück