Nachrichten / Stories

EVK Düsseldorf gewinnt NRW-Gesundheitspreis 2016

Palliativmedizinerin am Patientenbett

Projekt „Vorausschauende Behandlungsplanung“ wird ausgezeichnet
Düsseldorf, 31.10.2016 – Das Palliativnetzwerk des EVK unter Leitung von Dr. Carla Hennig hat mit dem Projekt „Vorausschauende Behandlungsplanung“ den dritten Platz des NRW-Gesundheitspreises gewonnen. Mit der vorausschauenden Behandlungsplanung soll sichergestellt werden, dass Patienten so behandelt werden, wie sie es möchten, selbst wenn sie es selbst nicht mehr formulieren können. Ziel ist es, die Selbstbestimmung von Patienten zu jedem Zeitpunkt des Lebens zu fördern. Im EVK wird die vorausschauende Behandlungsplanung aktuell den Bewohnern der Pflegeeinrichtungen der Stiftung Evangelisches Krankenhaus sowie den Patienten, die durch das Palliative-Care-Team zu Hause betreut werden, angeboten. Ministerin Barbara Steffens betonte in ihrer Begründung den besonders innovativen Charakter des Projektes für die Weiterentwicklung des nordrhein-westfälischen Gesundheitswesens und sprach allen am Projekt beteiligten Mitarbeitern ihren herzlichen Dank für ihr Engagement aus. Für den 8. Dezember hat sie zur Preisverleihung in den Landtag eingeladen. Der Gesundheitspreis Nordrhein-Westfalen wird jährlich im Rahmen der Landesinitiative „Gesundes Land Nordrhein-Westfalen – Innovative Projekte im Gesundheitswesen“ von der Gesundheitsministerin verliehen.

Zurück