Nachrichten / Stories

Wenn Sie Fragen zu diesen Nachrichten oder anderen Themen haben, sprechen Sie uns an. Den Kontakt zur Abteilung Unter­nehmens­kommu­nikation finden Sie unter „Presse und Medien“.

EVK-Veranstaltungsreihe zu „Diagnose Krebs“

Jüngste Ausgabe „Experten treffen“ informiert zu vielen Fragen der tückischen Krankheit

Düsseldorf 16.8.2019 - Die Diagnose Krebs ist für jeden ein Schock. Was bedeutet meine Erkrankung? Welche Behandlungen kommen auf mich zu? Wie geht es weiter? Wer berät mich? Wo kann ich mir Hilfe holen? Viele Antworten dazu gibt es auf den Veranstaltungen der jüngsten Ausgabe der Reihe „Experten treffen“ im EVK Düsseldorf.

Erstmals hat das Innenstadtkrankenhaus ihre erfolgreiche Veranstaltungsreihe einem Thema gewidmet: „Diagnose Krebs – Unser Expertenteam an Ihrer Seite“. Ein großes Team aus Onkologen, Palliativmedizinern- und pflegenden, Internisten, Chirurgen und Naturheilmedizinern aus dem EVK informiert auf insgesamt neun Veranstaltungen von Mitte September bis Mai nächsten Jahres über viele Aspekte der tückischen Erkrankung.

Die erfahrene Psychoonkologin Dr. Türkis Akalin startet am 18. September 2019 um 18.00 Uhr im 7. Obergeschoß des EVK Düsseldorfs, Kirchfeldstraße 40, mit dem Thema „Diagnose Krebs. Wie es jetzt weitergeht“. Dabei stellt sie psychoonkologische Betreuungs- und Behandlungsangebote vor, die in schwierigen Zeiten ein Rettungsanker sind und die helfen, eine Krebserkrankung zu bewältigen.
Ende Oktober folgt der Patientinnentag 2019: Dr. Carolin Nestle-Krämling, Chefärztin der Frauenklinik am EVK, hat zahlreiche Expertinnen und Experten eingeladen, die über neuesten Behandlungen bei Brust- und Unterleibskrebs berichten.
Im November geht es um „Bessere Chancen bei Bauchspeicheldrüsenkrebs“, im Dezember um die Vorstellung der Integrativen Onkologie.
Schwerpunkte ab Januar 2020 sind ein Überblick über Krebstherapien (22. Januar), im Februar die Vorstellung moderner Palliativmedizin (19. Februar), im März die erfolgreiche Behandlung von Kopf-Hals-Tumoren (11. März), im April die Früherkennung von Magen- und Darmkrebs (15. April) und abschließend am 20. Mai Informationen zum Thema „Wenn der Krebs nicht heilbar ist.“ Alle Veranstaltungen sind kostenfrei.

Zurück