Nachrichten / Stories

Wenn Sie Fragen zu diesen Nachrichten oder anderen Themen haben, sprechen Sie uns an. Den Kontakt zur Abteilung Unter­nehmens­kommu­nikation finden Sie unter „Presse und Medien“.

Kleine Box für noch mehr Patientenzufriedenheit

Kleine Box für noch mehr Patientenzufriedenheit

Patienten können nun Brille, Zahnprotese und Co. mit in den OP nehmen und bis zum Narkosebeginn nutzen. Hilfsmittel stehen sofort nach dem Aufwachen aus der Narkose wieder zur Verfügung.

Düsseldorf, 08.08.2019 - Brille, Zahnprothese, Hörgerät – insbesondere ältere Patienten sind auf diese Hilfsmittel angewiesen. Steht eine Operation an, müssen sie sich aus Gründen der Sicherheit und der Hygiene von ihnen trennen, und das bereits im Patientenzimmer. Im EVK soll es nun dank einer kleinen Box später zu dieser „Trennung“ kommen.

Seit diesem Monat haben unsere Patienten die Möglichkeit, ihre Hilfsmittel mit in den OP zu nehmen und bis zum Narkosebeginn zu nutzen. Anschließend werden die Hilfsmittel sicher in einer speziellen Box verwahrt. Der kleine blaue Kasten wird mit einem Namensetikett versehen und steht dem Patienten sofort nach dem Aufwachen aus der Narkose wieder zur Verfügung.

„Die Patienten fühlen sich viel sicherer und einfach auch wohler, wenn sie ihre Umwelt schon im Aufwachraum durch den Einsatz ihrer persönlichen Hilfsmittel richtig wahrnehmen können“, sagt Gabriele Hansen, OP-Managerin und Initiatorin des Projektes. Gemeinsam mit Prof. Dr. Bertram Scheller, Chefarzt unserer Anästhesiologischen Klinik, hat sie die Einführung der Box auf den Weg gebracht.

Zurück